Osterbrunch

Frohe Ostern euch allen! :)

IMG_7831_1

Bei uns daheim gibt es am Ostersonntag immer einen Brunch mit vielen unterschiedlichen Sachen- Schinken, Käse, Gemüse, Aufstriche, Marmeladen, Waffeln, Birchermüsli und natürlich einen Korb voll Ostereier. Dieses Jahr hat meine Oma beim Eierpecken gewonnen :)

 

 

 

 

Hier habe ich mein Birchermüsli-Rezept für euch:

Birchermüsli: für 4-6 Personen

  • 2 Äpfel
  • 200 g Haferflocken
  • 500 g Joghurt
  • etwas Zitronensaft

Zubereitung: IMG_7841_1

Die Äpfel schälen und raspeln. Die Apfelstücke mit etwas Zitronensaft beträufeln und mit den Haferflocken und dem Joghurt vermischen. Über Nacht in einer geschlossenen Schüssel in den Kühlschrank geben. Am nächsten Tag noch etwas Joghurt dazugeben und mit Beeren garnieren.

 

Schokokipferl

Schnell, einfach, lecker :)

Zutaten: ca. 12 StückIMG_7809_1

  • 1 Pckg. Blätterteig
  • pro Kipferl je ein Stück Schokolade
  • 1 Ei

Zubereitung:

Den Blätterteig ausrollen und in Quadrate schneiden. Jedes Quadrat halbieren, sodass 2 Dreiecke entstehen. In jedes dieser Dreiecke je ein Stück Schokolade geben und zu kleinen Kipferl rollen. Auf dem Backblech verteilen und mit etwas verquirltem Ei bestreichen. Die Kipferl nach der Packungsanleitung backen. Mit Puderzucker bestreuen. Alternativ kann man die Kipferl auch mit Marmelade füllen.

Ein Smoothie am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen… :)

Seit ein paar Tagen bin ich endlich stolze Besitzerin eines Standmixers, um mir meine eigenen Smoothies machen zu können. Hier also mein erster Versuch – ich hoffe er schmeckt euch genauso gut wie mir!

IMG_7791_1

Zutaten: 1 Glas

  • 125 g Joghurt
  • 5 Erdbeeren
  • 1 kleine Banane
  • 1 Handvoll Heidelbeeren
  • 2 EL Haferflocken
  • 1 Spritzer Zitronensaft

Zubereitung:

Die Beeren waschen und die Erdbeeren und die Banane in kleinere Stücke schneiden. Alle Zutaten in den Becher des Mixers geben und solange mixen, bis er eure gewünschte Konsistenz erreicht hat. Wer mag, kann auch einen Schuss Milch dazugeben oder Honig.

<3-lich Willkommen im Schokohimmel

Vor einigen Wochen habe ich mir (mal wieder) ein Kochbuch gekauft – Käts Start-up Küche. Ich habe mir damals schon ihr erstes Kochbuch gekauft und war total begeistert und bin es auch von ihrem Zweiten! Darum habe ich mir gedacht, dass ich mal ein Rezept – eine Französische Schokoladentarte- daraus hier poste. :) IMG_7758_1

Zutaten: 

  • 200 g Butter
  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 4 Eier
  • 200 g Zucker
  • 2 EL Mehl

Zubereitung: 

Den Backofen auch 180° Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Springform ( ich habe meine Tarteform genommen) mit etwas Butter einfetten. Die Schokolade mit der restlichen Butter schmelzen. Eier und Zucker in einer Schüssel schaumig schlagen und die geschmolzene Schokolade beigeben. Das Mehl dazugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren. In die Form gießen und ca. 25 Minuten backen. Etwas auskühlen lassen, Puderzucker darüber streuen und ich habe dann noch einige Erdbeeren daraufgelegt.

 

Bananenmuffins

Meine Schwester und ich lieben Bananenbrot. Der einzige Nachteil daran- es muss ewig im Backrohr sein. Aus diesem Grund habe ich versucht eine Muffinversion zu kreieren. Und ich muss schon sagen, für den ersten Versuch sind sie gar nicht mal so schlecht geworden. ;)

IMG_7738_1

Zutaten: 12 Muffins

  • 2 Eier
  • 100 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 50 g Butter
  • 50 ml Milch
  • 100 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1-2 Bananen
  • 1-2 Prisen Zimt
  • etwas Kochschokolade und Butter für die Glasur

Zubereitung:

Mehl, Backpulver und Salz in eine Schüssel geben. In eine zweite die Eier, den Vanillezucker, die weiche Butter und den Zucker schaumig schlagen. Die Milch dazugeben. Die Bananen schälen und mit einer Gabel zerdrücken und mit dem Zimt ebenfalls dazugeben. Zum Schluss noch die Mehlmischung hinzufügen und alles gut mixen. Den Teig auf Muffinförmchen verteilen und bei 180° ca. 15-20 Minuten backen. Zwischendurch mal nachschauen, weil ja jeder Ofen anders ist.

Etwas Butter und Kochschokolade schmelzen und auf die Muffins verteilen.

Mozzarella mit Mango-Salsa

Seit gestern Nacht bin ich wieder im Lande, nach einer wunderschönen Reise nach Rom mit meiner Schwester und meiner Mum. Da ich immer noch in Gedanken in Rom bin, habe ich mir heute mal wieder meine Lieblingskombi mit Mozzarella gemacht und werde mal weiter in meinen Tagträumen verweilen… :)

Zutaten: 1 Portion   IMG_7735_1

  • 1 Kugel Mozzarella
  • 1/2 Mango, geschält und in kleine Stücke geschnitten
  • 1/4 Zwiebel, geschält und in kleine Stücke geschnitten
  • ein paar kleine Tomaten, gewaschen und in kleine Stücke geschnitten
  • eine Handvoll Salat
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • etwas Salz und Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl
  • 2-3 EL Wasser

Zubereitung:

Mango, Zwiebel und Tomaten in eine Schüssel geben und mit dem Zitronensaft, dem Öl, Wasser, Salz und Pfeffer vermengen und zur Seite stellen. Den Salat waschen und auf ein Teller geben. Den Mozzarella darauflegen und ein bisschen einreißen. Mango-Salsa dazu geben und genießen.

Die Salsa mit klein geschnittenem Mozzarella und Rucola schmeckt auch superlecker als Wrapfüllung. :)

Wurstsalat mal anders…

Heute hatte ich mal wieder einen Guster auf einen Wurstsalat, aber irgendwie hatte ich keine Lust auf die 08/15 Version. Aus diesem Grund habe ich mich mal in meiner Küche umgesehen und eine Birne gefunden und gleich mal in den Salat gegeben…ich hoffe, es schmeckt euch auch so gut wie mir! :)

IMG_7281_1

Zutaten: 1 (größere) Portion

  • 1/2 Knacker
  • 1/2 Birne
  • 1/2 Zwiebel
  • ein paar kleine Tomaten
  • etwas Käse
  • Dressing nach Wahl (Ich habe eine Kombi aus hellem Aceto, Wasser, Zucker, Salz und Öl genommen)

Zubereitung:

Alle Zutaten klein schneiden und mit einem Dressing marinieren. Am Besten passt ein Butterbrot dazu.